Einführung eines Verfahrens zur Nutzung von Restdosen der COVID-19-Impfstoffe

Wie im Anschluss an den Regierungsrat vom 21. April angekündigt, wurde eine Warteliste eingerichtet, um die übrig gebliebenen Dosen des Impfstoffs gegen das Coronavirus zu erhalten.

Voraussetzungen für die Aufnahme in diese Liste sind:

  • man muss innerhalb von weniger als 20 Minuten eines der 6 Impfzentren (Esch-sur-Alzette, Ettelbruck, Findel- LAR, Luxemburg-Limpertsberg, LuxExpo, Mondorf) erreichen können und darf sich nur für ein Impfzentrum anmelden
  • von Montag bis Samstag zwischen 18.30 und 19.00 Uhr verfügbar sein

Diese Liste ist ab dem 30. April zugänglich. Alle Interessenten über 18 Jahre können sich auf Guichet.lu über www.impfen.lu registrieren. Die Personen auf dieser Liste werden vom Leiter der jeweiligen Impfstelle telefonisch kontaktiert, beginnend mit den ältesten Personen, je nach Verfügbarkeit der restlichen Impfstoffdosen.

Diese zusätzliche Option ist vorgesehen, um unbenutzte Impfstoffdosen zu vermeiden. Registrierungen auf der Warteliste sind für einen Zeitraum von einer Woche möglich.

Pressemitteilung des Staatsministeriums / Ministeriums für Gesundheit

Zum letzten Mal aktualisiert am