CovidCheck Zertifikate

Das CovidCheck-Zertifikat (EU Digital COVID Certificate - EU DCC) ist ein Nachweis in Digital- oder Papierform, dass eine Person:

  • gegen COVID-19 geimpft ist
  • negativ auf COVID-19 getestet wurde
  • von einer COVID-19-Infektion genesen ist

Um sicher zu gehen, dass der QR-Code auf den CovidCheck-Zertifikaten lesbar ist, führen Sie immer entweder das digitale Dokument (PDF) oder das Original auf Papier mit sich und vermeiden Sie Fotos oder Fotokopien.

Das CovidCheck-Zertifikat erhalten

  • Impfung
    • Ab dem 10. Juni 2021 enthalten die in den Impfzentren ausgestellten und auf MyGuichet.lu verfügbaren Impfbescheinigungen den sicheren QR-Code, der von den entsprechenden Apps in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten gelesen werden kann, um sicherzustellen, dass das Zertifikat echt ist.
    • Für diejenigen, die vor dem 10. Juni 2021 geimpft wurden, steht ab dem 10. Juni in ihrem privaten Bereich von MyGuichet.lu eine neue Impfbescheinigung mit einem sicheren QR-Code zur Verfügung, der von den Apps in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten gelesen werden kann.
  • Genesungsbescheinigung
    • Bei einem positiven PCR-Test stellen Ihnen die Labore das Testergebnis und das entspreche wird in Ihrem privaten Bereich von MyGuichet.lu bereitgestellt.
  • Negatives COVID-19-Testzertifikat, ausgestellt von einem Labor
    • Die Labore stellen Ihnen das Testergebnis und das entsprechende Zertifikat mit einem QR-Code auf ihrer Plattform zur Verfügung. Eine digitale Kopie des Zertifikats wird ab dem 13. Juni in Ihrem privaten Bereich von MyGuichet.lu bereitgestellt.
  • Negatives COVID-19-Testzertifikat, ausgestellt von Ärzten, einigen medizinischen Fachkräften, Apothekern
    • Personen, die berechtigt sind, einen COVID-19-Test zu zertifizieren, verwenden ein elektronisches Verfahren in ihrem professionellen Bereich auf MyGuichet.lu, um das Zertifikat zu generieren. Das Zertifikat wird in Digital- oder Papierform mit einem QR-Code ausgehändigt und eine digitale Kopie wird ab dem 13. Juni der getesteten Person in ihrem privaten Bereich von MyGuichet.lu bereitgestellt.
  • Negatives COVID-19-Testzertifikat für Kinder und Jugendliche (zertifiziert von autorisiertem Bildungspersonal)
    • Diese Zertifikate haben keinen QR-Code, sind aber dennoch für den Zugang zu Veranstaltungen oder Einrichtungen im Rahmen des CovidCheck-Systems gültig. 

Gültigkeit der CovidCheck-Zertifikate in Luxemburg

  • Impfzertifikat
    • Zugelassene Impfstoffe: BioNTech/Pfizer / Moderna / AstraZeneca (Vaxzevria) / Johnson & Johnson (Janssen)
    • 2-Dosen-Impfschema
      • am Tag der 2. Dosis
      • oder am 14. Tag nach der 1. Dosis, wenn die geimpfte Person binnen 6 Monaten vor der Impfung infiziert war
    • 2-Dosen-Impfschema - Janssen + mRNA
      • am 14. Tag nach der 1. Dosis
      • oder am Tag der 2. Dosis mit einem mRNA-Impfstoff
    • 3-Dosen-Auffrischungsimpfung
      • am Tag der 2. Dosis
      • oder am Tag der 3. Dosis
    • 1-Dosis-Impfschema: 14 Tage nach der Impfung
  • Genesungsbescheinigung
    • Die Genesungsbescheinigung ist zwischen dem 11. und 180. Tag nach dem Datum des Resultats des positiven PCR-Tests gültig
  • Negatives COVID-19-Testzertifikat
    • PCR-Test, gültig für 72 Stunden
    • Zertifizierter Antigen-Schnelltest, gültig für 48 Stunden

Persönliche Daten

Das Zertifikat enthält nur die strikt notwendigen personenbezogenen Daten, in Übereinstimmung mit den europäischen Vorschriften (RGPD). Diese Daten werden zwischen den Ländern nicht ausgetauscht, lediglich der Schlüssel zur Überprüfung der Authentizität des Zertifikats muss übermittelt werden. Die Speicherung persönlicher Daten durch das Ziel- oder Transitland ist verboten.

 

FAQ

Welche Impfstoffe werden in Luxemburg anerkannt?

Luxemburg und alle Länder, die am EU DCC teilnehmen, sind verpflichtet, Reisende auf ihr Gebiet zu lassen, die mit einem der 4 auf europäischer Ebene zugelassenen Impfstoffe geimpft wurden: jene von BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca (Vaxzevria) und Johnson & Johnson (Janssen).

Andere Mitgliedstaaten können - müssen aber nicht - auch Personen zulassen, die mit in einigen EU-Ländern zugelassenen Impfstoffen (wie dem in Ungarn verwendeten russischen Sputnik) oder mit von der WHO homologierten Produkten (wie dem chinesischen Sinopharm) geimpft wurden.

Luxemburg hat im Rahmen der Anerkennung der von Drittländern ausgestellten Impfbescheinigungen zusätzlich zu den auf europäischer Ebene zugelassenen Impfstoffen 3 weitere Impfstoffe zugelassen. Bei diesen Impfstoffen handelt es sich um die folgenden:

  • Covishield (hergestellt von Serum Institute of India Pvt. Ltd (SII))
  • R-Covi (hergestellt von R-Pharm)
  • Covid-19-Impfstoff (recombinant) (hergestellt von FIOCRUZ)

Es handelt sich um Impfstoffe, die den in Luxemburg verwendeten ähnlich sind, aber in Drittländern unter anderen Namen hergestellt werden. 

Bei Reisen empfiehlt es sich, die im jeweiligen Land geltenden Vorschriften zu überprüfen.

Befreit das Zertifikat seinen Inhaber bei der Ankunft von der Quarantänepflicht?

Im Prinzip ja, aber es sind Ausnahmen vorgesehen, wenn sich die Situation im Herkunftsland oder in der Herkunftsregion des Reisenden verschlechtert, z. B. durch das Auftreten einer Variante.

In diesem Fall muss das Zielland die anderen Mitgliedstaaten und die Kommission 48 Stunden im Voraus über die Einführung neuer Beschränkungen und deren Dauer informieren.

Bei Reisen empfiehlt es sich, die im jeweiligen Land geltenden Vorschriften zu überprüfen.

Kann es auch für andere Zwecke als zum Reisen verwendet werden?

Die europäische Regelung betrifft den freien Personenverkehr, aber die Mitgliedstaaten können beschließen, dieses europäische Zertifikat für andere Zwecke (Konzerte, Festivals usw.) im Rahmen ihres innerstaatlichen Rechts zu verwenden.

Wie viele Länder sind beteiligt?

Das System wird in 30 Ländern eingeführt (die 27 EU-Mitgliedstaaten, sowie Island, Norwegen und Liechtenstein).

Die Verordnung zur Einführung des digitalen Zertifikats tritt am 1. Juli für die Dauer von einem Jahr in Kraft.

Für Länder, die nicht fristgerecht bereit sind, Zertifikate nach europäischem Muster auszustellen, ist jedoch eine Übergangsfrist von 6 Wochen vorgesehen. Während dieser Zeit müssen alle anderen Staaten auch länderspezifische Dokumente akzeptieren, sofern sie die auf europäischer Ebene geforderten Daten enthalten.

Was ist mit Reisenden aus Drittländern?

Die EU steht in Verhandlungen mit einer Reihe von Drittländern, darunter das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten, aber auch mit internationalen Organisationen wie der WHO und Luftverkehrsverbänden, um die gegenseitige Anerkennung und Interoperabilität der eingerichteten Systeme zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang werden die Impfzertifikate von Drittländern bereits als gleichwertig mit den DCC-Zertifikaten der EU anerkannt, so dass diese Zertifikate als EU-Zertifikate anerkannt werden.

Die Mitgliedstaaten können auch von Drittländern ausgestellte Zertifikate zulassen. Diese Zertifikate müssen bestimmte Bedingungen erfüllen. Diese Anerkennung gilt nur für die Einreise nach Luxemburg und befreit die geimpfte Person von der Pflicht, ein negatives Ergebnis eines COVID-19-Tests vorzulegen. Die von Luxemburg anerkannte Zertifizierung berechtigt nicht zum Zugang zu einer Einrichtung im Rahmen der CovidCheck-Regelung oder zu einer Veranstaltung, die im Rahmen dieser Regelung stattfindet. 

Ich habe eine Impfbescheinigung, die vor dem 10. Juni ausgestellt wurde. Kann ihre Gültigkeit mit der App CovidCheck.lu oder mit einer App aus einem anderen Mitgliedstaat überprüft werden?

Nein, der QR-Code für Impfzertifikate, die vor dem 10. Juni ausgestellt wurden, kann nicht mit der App CovidCheck.lu oder der App eines anderen Mitgliedslandes gescannt werden. Ein Impfzertifikat im neuen Format wird Ihnen per Post zugesandt. Sie können es auch über Ihren privaten Bereich auf MyGuichet.lu herunterladen.

Ich habe minderjährige Kinder. Wo erhalte ich deren Testzertifikate oder Genesungsbescheinigungen?

  • Negatives COVID-19-Testzertifikat (ausgestellt von einem Labor)
    • Die Labore stellen Ihnen das Testresultat und das Zertifikat auf ihrer Plattform zur Verfügung.
  • Negatives COVID-19-Testzertifikat (ausgestellt von Ärzten, einigen medizinischen Fachkräften, Apothekern)
    • Personen, die berechtigt sind, einen COVID-19-Test zu zertifizieren, verwenden ein elektronisches Verfahren in ihrem professionellen Bereich auf MyGuichet.lu, um das Zertifikat zu generieren. Das Zertifikat wird in Digital- oder Papierform ausgehändigt.
  • Genesungsbescheinigung
    • Bei einem positiven PCR-Test stellen Ihnen die Labore das Testergebnis und das Zertifikat auf ihrer Plattform zur Verfügung.
  • Im Falle eines positiven COVID-19 PCR-Tests in den 6 Monaten vor dem 13. Juni 2021, wird Ihnen eine Genesungsbescheinigung in Kürze per Post zugestellt.

Jugendliche ab 16 Jahren können außerdem über ihren privaten Bereich auf MyGuichet.lu auf eine digitale Kopie der Zertifikate zugreifen.

Eltern können eine digitale Kopie der Bescheinigungen für ihre minderjährigen Kinder, die unter derselben Adresse gemeldet sind, zeitnah herunterladen.

Wie generiere ich ein CovidCheck-Zertifikat mit QR-Code für einen Antigen-Schnelltest (RAT)?

Die Einzelheiten des Verfahrens sind auf sante.lu (auf Französisch) zu finden.

Zum letzten Mal aktualisiert am