Kontakt und Übertragung

Die COVID-19-Infektion kann durch ganz kleine Teilchen, sogenannte Aerosole, und durch respiratorische Tröpfchen aus der Nase oder dem Mund, wenn eine Person hustet oder niest, von einer auf eine andere Person übertragen werden. Zwecks Vermeidung der Einatmung dieser kleinen Teilchen ist die Einhaltung eines Abstands von mehr als 2 Metern gegenüber einer kranken Person und der grundlegenden Hygienemaßnahmen wichtig.

Die Tröpfchen können auch eine gewisse Zeit auf Gegenständen oder Oberflächen verbleiben; wenn diese dann angefasst und anschließend Augen, Nase oder Mund berührt werden, ist eine Ansteckung mit COVID-19 möglich.

Aus diesem Grund sollten sie weiterhin Ihre Ausgänge und Kontakte einschränken, die Barrieremaßnahmen einhalten und eine Maske tragen, wenn die Wahrung eines Abstands von 2 Metern gegenüber Personen, die nicht mit Ihnen unter einem Dach leben, nicht möglich ist.

Um einen erneuten Lockdown zu vermeiden, appellieren wir an die Verantwortung und Disziplin jedes Einzelnen, die Barrieremaßnahmen zu befolgen, und sich somit insbesondere gegenüber gefährdeten Personen solidarisch zu zeigen.

Richtige Verhaltensweisen

Halten Sie 2 Meter Abstand.

Husten oder niesen Sie bitte in die Ellbogenfalte oder in ein Papiertaschentuch, und werfen Sie Letzteres in einen Mülleimer mit Deckel.

Tragen Sie Ihre Maske.

Zum letzten Mal aktualisiert am