Testing

Sie haben eine ärztliche Verordnung für einen COVID-19-Test (PCR-Test) erhalten?

Bitte beachten Sie: Die ärzliche Verordnung kann nicht in einer Teststation des Large Scale Testings eingelöst werden.
Bitte wenden Sie sich stattdessen an eines der folgenden Labore: 

Die Ligue médico-sociale, in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Gesundheitslaboratorium (LNS), bietet die Möglichkeit, einen COVID-19-Test (PCR-Test) für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren durchzuführen. Terminvereinbarungen können über die Homepage www.ligue.lu bzw. über den folgenden Link getätigt werden: https://ligue.lu/home/tracing-reservation-en-ligne-1.

Sie haben Symptome, die auf eine COVID-19-Infektion hindeuten? Vermeiden Sie den Kontakt zu anderen Menschen und kontaktieren Sie Ihren Arzt. Warten Sie nicht auf Ihre Einladung zum Large Scale Testing.

Sie haben einen COVID-19 PCR-Test im Rahmen des Large Scale Testing durchgeführt?

Ihr Ergebnis liegt binnen 48 Stunden nach dem Testdatum vor. (Der Tag der Prüfung, Samstag ab 12 Uhr und Sonntag sind von diesem Zeitrahmen ausgenommen).

Um Zugang zu Ihren Ergebnissen zu erhalten, halten Sie bitte Ihre Sozialversicherungsnummer bereit und klicken Sie auf diesen Link: https://www.covid19-test.lu/access

Bitte beachten Sie, dass ein Sicherheitscode an die Mobiltelefonnummer geschickt wird, die Sie bei der Terminvereinbarung angegeben haben. Dieser Code ist unerlässlich, um Ihnen den Zugang zum Ergebnis zu ermöglichen.

Sie haben einen serologischen COVID-19-Test im Rahmen des Large Scale Testing durchgeführt?

Um Ihre Ergebnisse einzusehen, klicken Sie auf folgenden Link: https://rapport.lns.lu/

Strukturiertes, zielgerichtetes und flexibles Testen

Die Luxemburger Regierung tritt in eine neue Phase des Screenings ein, deren Ziel es ist, repräsentative Stichproben der Bevölkerung zu testen, um so die Entwicklung zu verfolgen und bei einem Anstieg der Fälle flexibel reagieren zu können. Dies ist der beste Weg, um Infektionsketten zu durchbrechen und die Kontakte der Infizierten wirksam zurückzuverfolgen.

Der COVID-19-Test auf Einladung der Luxemburger Regierung betrifft Einwohner und Grenzgänger. Der Test ist kostenlos.

Wenn Sie Symptome aufweisen, die möglicherweise mit COVID-19 in Zusammenhang stehen, wenden Sie sich direkt an Ihren Arzt, um einen Test auf ärztliche Verschreibung durchführen zu lassen. 

Die Strategie und der Prozess

Termine werden nur auf Einladung mit einem einmaligen, für 2 Wochen gültigen Buchungscode gemäß folgender Verteilung vergeben:

  • Kontinuierliche Stichprobentests der Bevölkerung
  • Tests besonders exponierter Personen
  • Tests für Einreisende
  • Reaktive Tests
  • Serologische Tests

Die PCR-Tests werden ausschließlich per Rachenabstrich durchgeführt, die serologischen Tests per Blutentnahme.

Ab sofort werden Einladungen zum Large Scale Testing auch per E-Mail versendet.

Um Ihre Einladung per E-Mail zu erhalten, müssen Sie bei der nächsten Terminbuchung über guichet.lu bestätigen, dass Sie zukünftig lieber per E-Mail eingeladen werden möchten.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich aktuell nicht zur E-Mail-Einladung anmelden können, ohne eine Einladung auf dem Postweg erhalten zu haben, da die Anfrage im Zuge der Terminbuchung erfolgen muss. Die E-Mail-Adresse, von der aus die Einladungen versendet werden, lautet noreply-covidtesting@etat.lu.

Die Teststrategie (Pdf, 562 KB)

Die Helpline

Für Fragen zum Large Scale Testing steht die Helpline montags bis sonntags von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

  • Aus Luxemburg: 8002 19 19 (Festnetz und Mobilfunk)
  • Aus Belgien: 0800 14 3 75 (Festnetz und Mobilfunk)
  • Aus Deutschland: 0800 18 09 028 (Festnetz und Mobilfunk)
  • Aus Frankreich: 0805 321 023  (Festnetz und Mobilfunk)

FAQ

Wieso wird das Large Scale Testing durchgeführt?

Das Large Scale Testing hat zum Ziel, die Entwicklung der COVID-19-Infektion in der Bevölkerung zu überwachen. Das Ziel ist dabei nicht das Virus auszurotten, sondern es vielmehr einzudämmen und die Infektionsrate auf einem sehr niedrigen Niveau zu halten. Dies wird durch regelmäßige Tests an repräsentativen Stichproben der Bevölkerung ermöglicht. 

Warum habe ich keine Einladung erhalten?

Die Strategie des Large Scale Testing teilt die Bevölkerung in repräsentative Gruppen ein, beispielsweise nach Branche, Alter und Wohnort. Dies bedeutet, dass Mitglieder desselben Haushalts, Bewohner eines Wohngebiets oder Arbeitskollegen ihre Einladungen, je nach Gruppe, der sie zugeordnet wurden, absichtlich um mehrere Wochen versetzt erhalten. Diese Vorgehensweise ermöglicht es auch weiterhin kontinuierlich zu testen. Die Strategie beruht demnach auf einem groß angelegten Stichprobenverfahren. Diese organisierte Durchführung ermöglicht es, die Infektionsrate kontrolliert auf sehr niedrigen Niveau zu halten und so den Schutz aller zu gewährleisten. Der Test wird zu einer Geste der Solidarität die uns alle schützt. 

Warum sollte ich mich testen lassen, wenn ich eingeladen werde, auch wenn ich keine Anzeichen von Krankheit aufweise?

Ziel des Large Scale Testings ist es, die Gesundheit aller Menschen während der Pandemie so gut wie möglich zu schützen. Wir folgen dem Prinzip: Wir sind alle Teil der Lösung.

Mit dem Large Scale Testing sollen infizierte Menschen, die keine Symptome aufweisen (asymptomatisch) und die unwissentlich andere Menschen anstecken könnten, aufgepürt und isoliert werden. Mit der Teilnahme am Large Scale Testing ermöglichen Sie also, asymptomatische Fälle zu identifizieren und die Infektionsketten zu unterbrechen. Dies geschieht, indem Personen, mit denen Sie kürzlich Kontakt waren, rasch aufgespürt und isoliert werden können.

Vorsicht: Die meisten Infizierten, die wenige oder keine Symptome zeigen, sind bereits ansteckend, bevor sie Symptome aufweisen. Es ist daher möglich, Träger des Virus und somit ansteckend zu sein, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Da nun PCR-Tests für Menschen ohne Symptome zur Verfügung stehen, ist es möglich, mehr infizierte Menschen zu identifizieren und so schnell wie möglich die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Ansteckung anderer zu verhindern. Auf diese Weise trägt jeder Test dazu bei, die Pandemie unter Kontrolle zu halten und verhindert, dass weitere Eindämmungsmaßnahmen ergriffen werden müssen, die das soziale und wirtschaftliche Leben stark einschränken würden.

Was passiert, wenn der Test negativ ist und die Person einige Tage später infiziert wird?

Ein negativer PCR-Test bedeutet nicht, dass die Person immun ist. Er oder sie kann sich später infizieren. Daher sollten alle, auch Menschen mit einem negativen Testergebnis, weiterhin die üblichen Schutzmaßnahmen beachten. Da das Large Scale Testing jedoch zeitlich gestaffelt ist, stellen die Tests nicht nur eine Momentaufnahme dar. Die Tatsache, dass immer eine Person aus einer bestimmten Gruppe getestet wird, ermöglicht es, zu jedem Zeitpunkt Infektionsketten zu identifizieren, zu denen diese Person gehören könnte. Auch wenn nicht alle Neuinfektionen verhindert werden können, kann die kollektive Teilnahme an Tests eine neue Welle verhindern.

Wie werden meine persönlichen Daten verarbeitet?

Von der Probenahme bis hin zu Statistiken zur Überwachung der zeitlichen Entwicklung der COVID-19-Infektion in der Bevölkerung ist das Large Scale Testing auf die Erfassung und Verarbeitung persönlicher Daten angewiesen. Das hier (Pdf, 70 KB) einsehbare Datenschutz-Informationsblatt erklärt, wie die persönlichen Daten von Gästen und Teilnehmern verwendet werden und wo Sie Fragen zum Datenschutz stellen können.

Wie erfahre ich das Ergebnis meines COVID-19-Tests?

Die Gesundheitsinspektion, die Laboratorien und Krankenhäuser übermitteln das Ergebnis Ihres Tests entweder per SMS, per Post oder per Telefon (im Falle eines positiven Tests). 

Verlassen Sie sich nicht auf Nachrichten, die per E-Mail oder soziale Medien wie z.B. Facebook Messenger versendet werden. Diese Kommunikationsmittel werden von den offiziellen Stellen, die dafür zuständig sind Sie über Ihr Testergebnis zu informieren, nicht verwendet. 

Warum wird ein zweiter Test nach der Isolation nicht empfohlen?

Die Übertragungsgefahr einer Person, die symptomfrei ist, ist nach dem 10. Tag extrem niedrig. Er oder sie kann jedoch über einen längeren Zeitraum positiv bleiben.

Aus diesem Grund empfiehlt die Gesundheitsbehörde keinen zweiten Test nach der Isolationsphase.

Ich habe eine ärtzliche Anordnung, wo kann ich mich auf COVID-19 testen lassen?

Wenn Sie eine ärztliche Anordnung haben, wenden Sie sich an das

COVID-19 LNS-COVID-19-Entnahmezentrum (Centre de prélèvement) in Düdelingen 
1, rue Louis Rech
L-3555 Dudelange 
Montag bis Samstag, von 10:00 bis 17:00 Uhr, auf Termin, für Personen über 6 Jahre. Termine können online auf der Website www.lns.lu. reserviert werden.

Oder in privaten Laboratorien:

Welche Arten von Tests gibt es?

1.      Diagnostesche Tests (qRT-PCR)

Diese Tests helfen, eine Infektion festzustellen und die Frage zu beantworten: "Bin ich ansteckend?"

Der Zweck dieser Tests ist die Ermittlung von genetischem Material des Virus. Konkret wird ein Abstrich durch die Nase (Nasopharyngeal) oder den Mund (Oropharyngeal) genommen. Der Test wird dann im Labor analysiert.

2.      Serologische Tests

Mit serologischen Tests kann festgestellt werden, ob Sie jemals mit dem Virus in Kontakt gekommen sind und Antikörper gegen die Krankheit gebildet haben. Sie können die Frage "War ich jemals an COVID-19 erkrankt?" beantworten.

Diese Tests werden durch Entnahme einer Blutprobe durchgeführt und dienen dem Nachweis von Antikörpern, die durch eine frühere Infektion verursacht wurden. Sie sind für die Diagnose einer akuten Infektion nicht geeignet.

Vorsicht: Ein positives serologisches Testergebnis bedeutet nicht, dass Sie immun sind oder dass Sie nicht mehr ansteckend sein können.

3.      Antigen-Schnelltests

Schnelltests können eine Coronavirus-Infektion in 15 bis 30 Minuten nachweisen, ohne dass eine Laboranalyse erforderlich ist. Die Proben werden durch die Nase entnommen und von speziell geschultem Personal durchgeführt.

Da die Ergebnisse weniger zuverlässig sind als "klassische" PCR-Tests, wird der Einsatz von Schnelltests nur in bestimmten Sonderfällen empfohlen.

Kann ich mich auf eigene Kosten auf COVID-19 oder Antikörper testen lassen?

Verschiedene private Laboratorien bieten eine solche Dienstleistung an. Für weiter Informationen diesbezüglich, kontaktieren Sie die Laboratorien.

Zum letzten Mal aktualisiert am